Montag, 1. Mai 2017

[ #lehrerinfos ] Methodensammlung: Wege in der Begabungsförderung

Eine Methodensammlung für die Praxis.

In den letzten Jahren wurde zunehmend klar, dass Begabtenförderung als extracurriculares Zusatzangebot für einen kleinen Teil besonders begabter Schüler/innen durch Begabungsförderung im Regelunterricht ergänzt werden muss: Lehr- und Lernangebote sollten auf möglichst breit angelegte Förderung möglichst vieler Fähigkeiten aller Schülerinnen und Schüler abzielen. Das heißt v.a. auch, Lernende in deren Ganzheitlichkeit zu sehen und sich nicht ausschließlich auf eine kognitive Förderung zu konzentrieren.

Lehrpersonen stehen dabei vor der Herausforderung, Lernarrangements im Unterricht zu schaffen, die auf die Bedürfnisse heterogener Lerngruppen abgestimmt sind. Dies bedeutet nicht, dass für 25 Lernende 25 verschiedene Unterrichtsangebote erstellt werden sollen. Vielmehr sind anregende Umwelten zu kreieren, in denen Schüler/innen Eigenverantwortung für ihre Lernprozesse übernehmen können.

Neuauflage Methodensammlung „Wege in der Begabungsförderung“. Wie in der Erstauflage finden sich darin kurze Beschreibungen verschiedener Lernarrangements mit zahlreichen Unterlagen, die einerseits für die Unterrichtsvorbereitung und andererseits als Handouts für Schüler/innen verwendet werden können.

Die Methodensammlung ist in zwei Teile gegliedert: „Wege“ (Kapitel) und „Anhang“. Farbige Halbkreise an der oberen Blattkante markieren die Zugehörigkeit der einzelnen Anhänge zum jeweiligen Kapitel; Verweise zu anderen Kapiteln sind rot gedruckt, Verweise zum Anhang blau.

Online sollen auch immer wieder neue Arbeitsunterlagen veröffentlichen – ein gelegentlicher Blick auf das interaktive Methodenplakat unter www.oezbf.at/plakat lohnt sich also. In Zukunft soll auch verstärkt die Fachdidaktik eingebunden werden und Anregungen zur Umsetzung der hier vorgestellten Lernarrangements für einzelne Unterrichtsgegenstände gegeben werden.


 [Schülerclub #Dornbirn ]⇒

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen